MOUSE MACHINE - K.O. nach zwölf Runden

Herzeleid

In Hindsight

Leichter in den Füßen!

Runde 5

Wo ist die Jacke?

Studio 54 1/2

Swing lowest

MOUSE MACHINE – K.O. nach zwölf Runden (Stunde der Boxer)

Theatermusik für das Mainfranken Theater Würzburg | 2014

Regie: Sascha Bunge
Ausstattung: Constanze Fischbeck
Video: Constanze Fischbeck
Dramaturgie: Roland Marzinowski
Fotografie: © Falk von Traubenberg

Mit: Robin Bohn, Maria Brendel, Petra Hartung, Alexander Hetterle, Sven Mattke, Theresa Palfi, Timo Ben Schöfer

Boxer: Tino Langbein, Frank Schneider, Stian Schüßler (Sugambrer Fightclub Würzburg)

Würzburger Bürgerchor: Ulrike Christoph, Waltraud Forster, Ines Frey, Jörg Frey, Elisabeth Genser, Franz-Peter Genser, Monika Heer, Felix Hemberger, Angelika Hoffmann-Kümper, Monika Kees, Jutta Kufner, Kristina Kufner, Kerstin Lauterbach, Maresa Lillge, Christoph Mansky, Renate Saha, Claudia Schneider, Hannelore Schreyer, Hans-Dieter Schreyer, Reinhold Stauder, Marion Stöhr, Katharina Völker, Sabine Voß, Renate Wagner, Barbara Wirth, Lothar Wolz, Barbara Zellfelder-Flecken

„Ich geh also einen Schritt zurück und hau ihm voll eine Fresse / immer wieder der gleiche Schlag / rechts in sein Gesicht, / in dieser 9. Runde nach 45 Sekunden hätte ich mit ihm telefonieren können, / er hätte trotzdem keine Reaktion gezeigt, fertig wie er war, psychisch total zerstört / und da höre ich ihn flüstern „Stefan“ / was ist jetzt los, bin ich im falschen Film? / also frag ich ihn leise: „Hast du was?“ / daraufhin er, wiederum ganz leise: „Stefan, ich gebe auf, es hat keinen Sinn mehr …“ / Was, will der mich verarschen, / im Boxgeschäft traut man besser keinem, / aber da geht er einen Schritt zurück, und da weiss ich, / er meint das ernst …“

Lothar Trolle, K.O. nach zwölf Runden (Stunde der Boxer)