MOUSE MACHINE - Der goldene Topf

Äpfelweib

Serpentina

 Serpentina muss gehen

Bürger

 Ich möchte nun schweigen

Albtraum

Erweckung

Grasen

Evilguitarnight

  Kommende Welt

Topfgroove

Alarm

Fieber

Katerstimmung

Atlantis

MOUSE MACHINE – Der goldene Topf

Theatermusik für das Theater an der Parkaue, Berlin | 2011

Regie: Sascha Bunge
Ausstattung: Constanze Fischbeck
Zeichnungen: Katia Fouquet
Dramaturgie: Kristina Stang
Fotografie: © Christian Brachwitz

Mit: Lutz Dechant, Katrin Heinrich, Niels Heuser, Stefan Kowalski, Franziska Krol, Hagen Löwe, Corinna Mühle, Valerie Oberhof, Franziska Ritter, Andrej von Sallwitz, Danielle Schneider, Manfred Struck

Student Anselmus, sympathisch und etwas ungeschickt, führt ein durchschnittliches, wenig aufregendes Leben. Bis zu einem schicksalhaften Ereignis am Himmelfahrtstag: Wundersame Dinge geschehen, als er sich nichtsahnend unter einem Holunderbaum ausstreckt. Die Zweige und Blätter beginnen zu wispern und flüstern. Goldene Schlangen mit tiefblauen Augen und Glockenstimmen erscheinen ihm und lassen ihn voller Sehnsucht zurück: Er muss die Schlange Serpentina aus dem fernen Atlantis finden. In den Augen seiner Kollegen ist Anselmus krank oder dem Wahnsinn verfallen. Er selbst ist hin- und hergerissen zwischen der phantastischen Neuentdeckung und seiner bürgerlichen Karriere als Ehemann und Hofrat.